Du bist neu hier?

Teen Rebel

Harmony
Teen Rebel

Per Post bestellen

Versandkostenfrei ab 50 EUR

DVD

Neutrale Verpackung

Diskreter Absender, diskretes Päckchen

Schneller DVD Versand

DVD jetzt kaufen und in 24h bei Ihnen mit DHL Express

Erstklassiger Kundenservice

Per E-Mail und Gratis Hotline: 0800 - 38 37 467

Lieferzeit 1-3 Wochen

19,90 €

statt: 34,90 € 15,00 € sparen

Download & Stream

Filme zum Herunterladen oder Streamen

Pay Per Minute

Jetzt auf FlixOne anschauen

ab 0.09 € / Minute

Filmdetails

Studio

Harmony

Produktionsjahr

2011

Laufzeit

2:01 h

Serie

Sprache

Englisch

Erscheinungsjahr

2011

Artikelnummer

DVD: 32356

Regisseur

Bewertungen & Kommentare

vor 7 Monaten

Die Länge des Textes auf den Cover übertrifft die Handlung des Films bei weitem. Zwar werden zwischen den einzelnen Sexszenen, kurze Interviews gegeben oder gezeigt wie die Darstellerinnen durch Prag laufen. Aber mit einer Handlung hat das nicht wirklich etwas zu tun. Bleiben wir beim Cover: weder ergibt sich mir der Sinn des Titels noch verstehe ich mit welcher Begründung Little Caprice auf dem Titelbild gelandet ist. Nicht falsch verstehen, sie spielt definitiv mit. Allerdings ist Nataly Von, auch wenn sie wie Little Caprice nur eine Sexszene hat, die Hauptperson. Um direkt bei Little Caprice zu bleiben, die der Grund meines Kaufes war, ist es aus meiner Sicht einerseits enttäuscht, dass sie lediglich bei der Lesben-Szene mitwirkt. Andererseits passt die künstlerische Schiene (X-Art etc) ihr deutlich besser als die in diesem Film gezeigten Hardcore-Szenen – aus diesem Grund ist es vielleicht sogar besser, dass sie hier auf keinen Mann trifft. Insgesamt gibt es fünf Sex-Szene: einen Lesben-Dreier mit Doppeldildo und Vibrator, einmal One-on-One ohne und einmal mit Analverkehr, einen Three- und einen Foursome jeweils mit einer Frau. Als Besonderheit lässt sich wohl aufführen, dass in dem gesamten Film nicht einmal Sperma ins Gesicht gespritzt wird. Ziel ist einmal der gesamte Oberkörper, ansonsten ejakulieren die Darsteller auf die Arschlöcher der Darstellerinnen. Zweite Besonderheit ist der zweite One-on-One. Nach dem ersten Schuss geht es einfach weiter, bis der Darsteller das zweite mal kommt. Nichtsdestotrotz hat mich der Film nicht wirklich überzeugt. Die Gruppensex-Szenen sind mir zu durcheinander und zu laut, die Handlung ist nicht vorhanden und es ist nicht nachvollziehbar, warum bei einigen Szenen im Hintergrund ein Fernseher läuft, auf dem ein Porno gezeigt wird. Alles in allem: muss man nicht gesehen haben.

Nach oben

Möchtest du benachrichtigt werden, wenn der Titel verfügbar ist?

Trage deine E-Mail ein

In den Warenkorb gelegt

Zum Warenkorb